Zurück zu In the Wild

BLK3D measuring accuracy

Leica BLK3D: Tipps zur Optimierung der Messgenauigkeit

Von g.capitano

|
03/15/2021

"Reality Capture" ist die Hauptfunktion des BLK3D: Messen in Echtzeit mit Stereo-Fotogrammetrie. Wie bei den meisten anderen Messgeräten gibt es ein paar Regeln zu beachten, um bestmögliche Genauigkeit zu erzielen. Das gleiche gilt beispielsweise auch bei der Verwendung von Maßbändern oder Laserdistanzmessern, bei denen diese Regeln jedoch als selbstverständlich gelten.  

Im Folgenden finden Sie einen detaillierten Überblick über die besten Praktiken zum Erreichen der höchsten Genauigkeit bei Messungen mit dem BLK3D.

 

Leica BLK3D: Tipps zur Optimierung der Messgenauigkeit

Die Genauigkeit der in-Foto-Messungen mit dem BLK3D wird hauptsächlich von 3 Faktoren beeinflusst:

  1. Der Distanz zum zu messenden Objekt.
  2. Single-Shot vs. Multi-Shot: Die Anzahl und der Abstand zwischen den 3D-Fotos, die zur Berechnung der Messpunkte verwendet werden.
  3. Bildperspektive: Die Ausrichtung des BLK3D auf das zu messende Objekt (2D vs. 3D-Messung).

 

Zuallererst gilt jedoch die Regel: Je näher Sie einem Objekt sind, desto genauer werden Ihre Messungen

Sie erhalten eine bessere Auflösung und schärfere Details im Bild.

Gehen Sie so nahe wie möglich an das zu messende Objekt heran, um bestmögliche Genauigkeit zu erzielen. Wenn Sie eine größere Fläche zu messen haben, zerlegen Sie diese doch in einige kleinere Bereiche.

Abbildung 1: Entfernung zum Objekt (m, ft) 2,5m 8,2'

Abbildung 1: Entfernung zum Objekt (m, ft) 2,5m 8,2'

Abbildung 2: 5.0m Entfernung zum Objekt

Abbildung 2: 5.0m Entfernung zum Objekt

Abbildung 3: 7.5m Entfernung zum Objekt

Abbildung 3: 7.5m Entfernung zum Objekt

Abbildung 4: 15.0m Entfernung zum Objekt

Abbildung 4: 15.0m Entfernung zum Objekt

Multi-Shot-Aufnahme für beste Ergebnisse

Bei Messungen mit einem Abstand von mehr als 2,5 Metern wird immer empfohlen, die Multi-Shot-Funktion zu verwenden. Ein Multi-Shot ist die Aufnahme einer Sequenz von Bildern einer Szene aus leicht unterschiedlichen Perspektiven. Mehrere Aufnahmen verschaffen dem BLK3D einen längeren Basislinienabstand zwischen den einzelnen Bildpaaren, was die Genauigkeit der Algorithmen verbessert, insbesondere bei größeren Aufnahmeabständen.  

Die grüne Linie in der Tabelle unten stellt die Genauigkeit der Bild-Messungen in Abhängigkeit von der Anzahl der Aufnahmen und der Entfernung zum Objekt dar.

Ab 2,5 Metern verschlechtert sich die Genauigkeit eines Single-Shot mit zunehmender Entfernung zum Objekt.

 

Genauigkeit in Abhängigkeit von der Anzahl Aufnahmen und der Entfernung zum Objekt.

  • Die Toleranzen gelten für 2D-Messungen bis zu 3m Länge (<20° Tiefe).

  • Die maximale Toleranz kann sich um bis zu 0,5% verringern, wenn es sich um Messungen länger als 3m oder 3D-Tiefenmessungen (>20° Tiefe) handelt.
     

 

Multi-Shot Aufnahme:

  1. Zielen Sie mit dem Kreis in der Mitte auf das Objekt, das Sie messen möchten.
  2. Mache Sie Ihr erstes 3D-Foto.
  3. Der nach vorne gerichtete Laser misst die Entfernung zum Objekt, um festzustellen, ob eine weitere Aufnahme empfohlen wird. Der Laser muss in den Einstellungen der BLK3D App eingeschaltet sein. 
  4. Wenn eine weitere Aufnahme empfohlen wird, erscheint ein Pfeil, der den empfohlenen Basislinien-Abstand für die nächste Aufnahme anzeigt.
  5. Gehen Sie die angezeigte Entfernung nach rechts oder links und nehmen Sie die nächste Aufnahme auf. Setzen Sie diesen Vorgang so lange fort, wie der Pfeil angezeigt wird. Der Seitenschritt sollte ca. 10 % der Entfernung zum Objekt betragen.  

z. B.

Wenn das Ziel 10 Meter vom BLK3D entfernt ist, zeigt der Pfeil an, dass die nächste Aufnahme in einem seitlichen Abstand von 1 Meter erfolgen soll. Machen Sie einen Seitenschritt von 1 Meter zwischen der ersten und der zweiten Aufnahme. Verwenden Sie den gleichen Abstand zwischen der zweiten und dritten, sowie der dritten und vierten Aufnahme.  

Beispielbild

 

Zu guter Letzt

Wie bei Smartphone-Bildern treten bei allen Kameraobjektiven Verzerrungen am Rand auf. Aus diesem Grund ist die Messung in der Mitte des Bildes optimal. Messungen von Rand zu Rand sind dagegen weniger optimal. Eine gute Bildkomposition führt zu einer gleichbleibenden Genauigkeit.    

Die Auswahl der Pixel ist ebenso wichtig. Deshalb empfehlen wir bei der Aufnahme, die Entfernung zum zu messenden Objekt zu minimieren. Je mehr Details Sie im Bild haben, desto einfacher ist es, den Punkt zu wählen, den Sie messen möchten. 

 

Tipps um die höchste Genauigkeit bei der Aufnahme von 3D-Bildern zu erzielen:

  1. Nehmen Sie immer Mehrfachaufnahmen auf, wenn die Entfernung zum Objekt mehr als 2,5 m beträgt. Der Seitenschritt muss nur ca. 10 % der Entfernung zum Objekt betragen. 
  2. Stellen Sie sicher, dass alle Punkte, die Sie messen möchten, in allen Aufnahmen sichtbar sind.
  3. Gehen Sie so nah wie möglich an das zu messende Objekt heran. Wenn Sie eine größere Fläche zu messen haben, zerlegen Sie diese doch in einige kleinere Bereiche.
  4. Machen Sie einen separaten Multi-Shot bei kritischen Messungen. Die beste Messgenauigkeit erhalten Sie, indem Sie die Messung innerhalb der mittleren 50 % des 3D-Fotos durchführen und sich im 90 Grad Winkel zum gewünschten Objekt ausrichten. Für die höchste Messgenauigkeit koennen Sie den integrierten elektronische Laser-Entfernungsmesser (EDM) des BLK3D verwenden – hier erziehlen Sie Messergebnisse von +/- 1 mm. Über die Menüauswahl ‘Tools’ des BLK3D kann eine Laser-EDM-Messung einer In-Foto-Messung direkt im Foto hinzugefügt werden.
  5. Holen Sie sich die richtige Menge Licht auf Ihr Motiv. Aktivieren Sie den eingebauten LED-Blitz oder verwenden Sie die optionale LED Lampe. Vermeiden Sie Unter- oder Überbelichtung.
  6. Ein ruhig gehaltenes Gerät erzeugt die besten 3D-Fotos. Verwenden Sie ein Stativ, Einbeinstativ und/oder die eingebaute Timer-Funktion, um Verwacklungen zu vermeiden.

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.