Utility

US

Contact Menu

User account menu

Cart Flyout

BLK Showroom

Leica BLK2FLY and BLK ARC in front of a black and white building

Der BLK setzt auf Autonomie: Einführung des Leica BLK2FLY und des Leica BLK ARC

|
10/05/2021

Es war ein aufregender Monat für den Leica BLK, denn Anfang September führten wir zwei neue Sensoren auf dem Markt der Realitätserfassung ein: den Leica BLK2FLY, einen autonomen fliegenden Laserscanner, und den Leica BLK ARC, ein autonomes Laserscanning-Modul für Roboter. Diese Sensoren sind die neuesten Innovationen in Hexagons umfassendem Portfolio an leistbaren und einfach zu bedienenden Sensoren für die digitale Realitätserfassung. Anwendern auf der ganzen Welt wird damit die Erstellung völlig autonomer Arbeitsabläufe für die Realitätserfassung ermöglicht.    

Der Leica BLK2FLY ist der weltweit erste voll integrierte, autonom fliegende Laserscanner. Mit nur wenigen Touch-Befehlen auf einem Tablet können Anwender schnell und einfach Strukturen und Umgebungen präzise und vollständig aus der Luft scannen. Das Scannen aus der Luft ist für zahlreiche Branchen, die genaue Daten von unzugänglichen oder schwer zugänglichen Bereichen (z. B. Fassadenvorsprünge, Dächer) benötigen, von unschätzbarem Wert, denn es gewährleistet die vollständige Erfassung der äußeren Merkmale und Abmessungen eines Bauwerks. Da der BLK2FLY vollständig integriert ist, sind weder externe Komponenten noch Drohnenerfahrung notwendig: Einfach den BLK2FLY einschalten und den Scan mit der App planen - und schon geht es los.      

Der Leica BLK2FLY im Umfeld von modernen Strukturen im Einsatz

Der Leica BLK ARC ist ein Modul für autonomes Laserscanning, das speziell zur Verbesserung der autonomen Navigation von Robotern und anderen Trägerplattformen entwickelt wurde, um völlig autonomes mobiles Laserscanning zu ermöglichen. Durch die Kombination von Geschwindigkeit, Genauigkeit und Vielseitigkeit mit Robotik reagiert der BLK ARC auf die wachsende Nachfrage nach autonomen Lösungen, die sicher und wiederholt genaue 3D-Punktwolken und Panoramabilder von sich verändernden Umgebungen mit minimalem Benutzereingriff erfassen können. Der BLK ARC lässt sich per Fernsteuerung bedienen, so dass die Anwender während des Scannens an einem sicheren Ort verbleiben können. Er ist nicht nur in der Lage, wiederholte Scans durchführen, um wechselnde Standortbedingungen zu überwachen, sondern er kann auch in gefährlichen oder schwer zugänglichen Bereichen scannen.    

Der BLK2FLY in einem unterirdischen Tunnel im Einsatz

Der BLK ARC und der BLK2FLY verbinden sich direkt mit der cloudbasierten Visualisierungsplattform HxDR von Hexagon. Der unmittelbare Upload von Felddaten, die KI-basierte Cloud-Verarbeitung und die Speicherung der erfassten Daten ermöglichen die sofortige Bereitstellung einer zweckgebundenen intelligenten digitalen Realität für jeden, der diese benötigt.

"Der BLK2FLY und der BLK ARC verdeutlichen das Engagement von Hexagon, eine autonome Zukunft mit intelligenten digitalen Realitäten zu ermöglichen. Die zweckmäßig integrierten Sensor- und Softwaresysteme sind darauf zugeschnitten, autonome Agilität und Geschwindigkeit in jeden Arbeitsablauf für die Realitätserfassung zu bringen", sagt Ola Rollén, Präsident und CEO von Hexagon. "Roboter, Sensoren und Software arbeiten zusammen. Sie passen ihre Realitätserfassungseinsätze dynamisch an, um nahezu unbegrenzte Geschäftsanwendungen zu ermöglichen - angefangen von der Bestandsdokumentation für Gebäude bis hin zur Überwachung und Situationserkennung in abgelegenen oder gefährlichen Umgebungen, wie z. B. Bergwerke, Fabrikhallen, Offshore-Anlagen, Branduntersuchungen und mehr."    

Der BLK2FLY und der BLK ARC verdeutlichen das Engagement von Hexagon, eine autonome Zukunft mit intelligenten digitalen Realitäten zu ermöglichen. Die zweckmäßig integrierten Sensor- und Softwaresysteme sind so konzipiert, dass sie autonome Agilität und Geschwindigkeit in jeden Arbeitsablauf für die Realitätserfassung bringen.  

Der BLK2FLY stellt die nächste Generation der Flugsicherheit mit fortschrittlicher, autonomer Hindernisvermeidung vor. Die Sensorfusion von LiDAR, Radar, Kameras und GNSS gewährleisten optimale und sichere Flugrouten. Anwender können die Daten des BLK2FLY nahtlos mit den Innenaufnahmen von Gebäuden und Strukturen kombinieren, die mit dem Leica BLK2GO, dem mobilen Handlaserscanner von Hexagon, erfasst wurden. Die daraus resultierenden farbigen 3D-Punktwolken sind ein wichtiger Bestandteil von BIM-Prozessen (Building Information Modelling), einschließlich der Dokumentation von Standortbedingungen.      

Obwohl die erste Roboterkompatibilität für den BLK ARC mit dem Boston Dynamics Spot besteht, lässt er sich problemlos in andere autonome Roboterträger integrieren. Der BLK ARC erweitert den Boston Dynamics Spot um die autonome Realitätserfassungstechnologie und ermöglicht so erstmals ein vollständig autonomes mobiles Laserscanning, das speziell für Roboter entwickelt wurde. Spot führt den BLK ARC durch eine Umgebung und der BLK ARC wiederum verbessert dessen Navigation während der 3D-Datenerfassung. Diese Kombination verleiht Spot durch präzises Laserscanning und genaue Navigation mehr Autonomie, so dass Anwender 3D-Modelle von jedem Bereich aus, in dem sich der Roboter bewegen kann, sicher erstellen können.      

Beide Sensoren wurden auf unserer digitalen Keynote "The Age of Autonomy - The Next Evolution of BLK" ("Das Zeitalter der Autonomie - Die nächste Entwicklungsstufe des BLK") vorgestellt. Für Preise, weitere Informationen oder eine Bestellung kontaktieren Sie uns bitte hier. Die ersten BLK2FLY- und BLK ARC-Geräte werden am 28. Oktober 2021 ausgeliefert.  

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.