Zurück zu In the Wild

blk360

Ein Interview mit dem technischen Spezialisten Andy Fontana von Leica Geosystems über die Leica Cyclone FIELD 360 App und den Laserscanner BLK360.

|
07/12/2019

Andy Fontana ist der technische Experte für den kompakten Laserscanner BLK360 bei Leica Geosystems. Er ist bekannt auf YouTube für seine hilfreichen Videoanleitungen und Einblicke in den BLK360. Wir haben Andy gefragt, wie er den BLK360 mit der Cyclone FIELD 360-App verwendet, wie sie funktioniert und was einige seiner Lieblingsfunktionen sind. 


Wie ist Ihre Erfahrung mit der Cyclone FIELD 360-App? Wie oft haben Sie sie verwendet und für welche Arten von Projekten? 

Meine Erfahrung mit der FIELD 360 ist soweit positiv. Ich habe sie für ein paar verschiedene Projekte verwendet und sie wird in Zukunft definitiv die Punktwolkenregistrierungs-App meiner Wahl sein. Ich habe ein paar Innenraumprojekte und einen Test im Freien durchgeführt, beides mit beeindruckenden Ergebnissen.  
 

Was sind die wichtigsten neuen Funktionen, welche die App langjährigen BLK360-Anwendern bietet? 

Cyclone FIELD 360 bietet eine ganze Hand voll großartiger neuer Funktionen, die allen Anwendern helfen werden, aber das sind meine Lieblingsfunktionen: 

  • Anzeigen der Scan-Zeit vor dem Start des Scans.  Das kann bei der Planung eines Projekts sehr hilfreich sein. Zu wissen, wie lange ein bestimmter Scan dauert, hilft dabei, eine Vorstellung davon zu bekommen, wie lange ein Projekt dauern wird und wie viele Scans man in einer bestimmten Zeitspanne durchführen kann. Es hilft auch bei längeren Scans: Man kann den Scanner alleine arbeiten lassen und dann zum Abschluss des Scannens zurückkehren.  

  • Bildaufnahme komplett ausschalten. Ich kenne viele Anwender, die sehr einfache Bestandszeichnungen von Häusern anfertigen. Bei einer 2D-Bestandszeichnung benötigen sie nur sehr wenige Daten, und oft benötigen sie die 360°-Bildaufnahmen gar nicht, um die Punktwolke anzuschauen oder zu kolorieren. Wenn man die Bildaufnahme ausschaltet und Scans mit nur geringer Dichte durchführt, dauert jeder Scan nur 40 Sekunden! Das bedeutet, man kann wirklich unglaublich schnell ein ganzes Haus scannen! Anwender werden viel weniger Zeit vor Ort verbringen, der Import wird nur einen Bruchteil der Zeit in Anspruch nehmen, und Projekte können viel schneller abgeschlossen werden.  

  • Anzeigen der 3D-Punktwolke. Besonders begeistert bin ich davon, dass ich die 3D-Punktwolke auf dem iPad Pro anschauen kann. Bisher zeigte das iPad Pro entweder nur die 360°-Bildaufnahmen oder nur den Scan in Vogelperspektive. Ich denke, das ist etwas, was viele Leute von Anfang an erwartet hatten, aber keine der Apps bieten konnte. Sie mussten ihre Daten erst auf den Computer übertragen, bevor sie die Magie sehen konnten. Die vollständig registrierte Punktwolke vor Ort auf dem iPad Pro zu sehen, hilft den Anwendern dabei, genau zu erkennen, wo es Schatten in den Daten gibt und wo sie den Scan wiederholen müssen. Außerdem hilft es wirklich dabei, zu erklären, was Laserscanning ist; besonders beim Scannen in einem öffentlichen Bereich, wenn jeder fragt, was der BLK360 ist. Mit dieser App kann man genau zeigen, was der BLK360 ist und was er kann. 

  • Scans vor Ort registrieren.  Die Arbeitsalltag des Scannens sieht so aus, dass man sehr viel Zeit damit verbringt, auf den Scanner zu warten. Mit FIELD 360 können die Scans während der Aufnahme gemeinsam registriert werden. Das macht die Zeit vor Ort viel produktiver. Anstatt später Zeit im Büro zu verbringen, um die Scans zusammen zu registrieren, kann diese Arbeit bereits zwischen den einzelnen Scans noch vor Ort erledigt werden. Sobald man mit dem Scannen vor Ort fertig ist, ist auch das ganze Projekt schon fertig registriert, sodass nur noch wenig oder gar keine Büroarbeit mehr nötig ist. 

Was ändert sich durch die FIELD 360-App am Workflow für Cyclone- und REGISTER 360-Benutzer? 

Wenn man REGISTER 360 bereits einsetzt, dann ist die FIELD 360-App eine Möglichkeit, den Zeitaufwand im Büro für die Zusammenstellung der Scans zu verkürzen. Wenn alle Scans mit FIELD 360 registriert sind, wird das gesamte Projekt, genau wie auf dem iPad Pro erstellt, direkt in REGISTER 360 übernommen. REGISTER 360 bietet eine Reihe von Tools, mit denen man die Registrierung straffen und die Punktwolke bereinigen kann, bevor sie an ein CAD oder ein anderes Programm gesendet werden.   

Leica Register360

Wie einfach lässt sich die App installieren und benutzen? 

Die App ist einfach zu installieren. Jeder kann sie aus dem App Store herunterladen und sich mit seinen Cyclone Cloud-Benutzerinformationen anmelden. Anwender, die noch kein Cyclone Cloud-Konto haben, müssen sich ein Konto erstellen und ihre REGISTER 360-Lizenz online aktivieren.
  

Was die App selbst betrifft, würde ich sagen, dass sie sehr einfach und leicht zu erlernen ist. Ich habe nur wenige Sekunden gebraucht, um zu verstehen, wie das Scannen und die gemeinsame Registrierung der Scans funktioniert. Meiner Meinung nach ist alles in der App sehr intuitiv.
 
 

Welche Anwendergruppen werden die App am nützlichsten finden? 

Ich würde sagen, dass diese App die Lernkurve für neue Benutzer erheblich einfacher gestalten wird. Durch die Fähigkeit, die Scan-Daten vor Ort anzuzeigen, können die Benutzer sehen, was der Scanner erfasst und wie viele überlappende Daten zwischen den Scans für die Registrierung erforderlich sind. Ich kann mir auch vorstellen, dass dies von versierten Anwendern genutzt wird, welche die Bearbeitungszeit im Büro verkürzen und mehr Aufträge schneller erledigen wollen.    
 

Für welche Arten von Scan-Situationen ist Ihrer Meinung nach die App am besten geeignet? Wofür würden Sie die App persönlich verwenden? 

Persönlich würde ich die FIELD 360-App für 20 bis 30 Standard-Scanaufträge bestehender Objekte oder zur Modellierung verwenden. Ich denke, dass diese App ein Renner werden könnte, insbesondere zusammen mit der neuen RCP-Exportoption in REGISTER 360. Jetzt kann ich alle meine Scans auf meinem iPad Pro registrieren, diese Wolke in REGISTER 360 importieren und sie dann direkt als RCP-Datei für AutoCAD oder Revit exportieren. 
 

Welche der neuen Funktionen werden BLK360-Anwender Ihrer Meinung nach am hilfreichsten oder wichtigsten finden? 

Ich denke, BLK360-Anwender werden es wirklich zu schätzen wissen, die Wolke vor Ort in 3D betrachten zu können. Es ist äußerst wichtig, sicherzustellen, dass Sie alles richtig erfasst haben und dass Ihre Daten gut aussehen, bevor Sie den Scan-Ort verlassen. Eine spätere Rückkehr zum Scan-Ort ist nicht immer möglich. Die Registrierung der Punktwolke vor Ort ist auch äußerst hilfreich, um die Gesamtprojektzeit zu verkürzen, und ich denke, dass es die Produktivität vieler Anwender erhöhen wird. 

Kontaktieren Sie unser Verkaufsteam für nähere Informationen über diese App und den BLK360 Laserscanner.

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Paul Jacoby (nicht überprüft) Don, 02/20/2020 Permalink

Hi
I uploaded a scan and deleted them because I wanted to do the upload differently. Now I go to upload it and the systems will not sync. I checked the wifi and that was good. After I saved the image I cannot edit or modify the image. Do I need to be connected to the BLK to do that? All I can see is the Map view and not the 360 or 3D.

Any suggestions?

Thank you

Hi Paul,

It sounds like you have already been importing projects in the past, but just in case- here are some step-by-step instructions: https://answers.blk360.com/en/article/how-can-i-transfer-my-project-fro….

I would suggest trying to create a new project in Register360 and attempt the import again. If that doesn't work, it might be worth contacting our technical support at [email protected].

As for the image- I'm not exactly sure what you are referring to? Have you taken a screenshot in the app? Or are you talking about the 360 pano image of the scan? If you have transferred the scans over to Field360, you don't need to be connected to the scanner anymore. All of the BLK360 data is on the app and you should be able to view in 2D or 3D and do anything that you need to without connecting to the scanner again.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.