Utility

US

Contact Menu

User account menu

Cart Flyout

BLK Showroom

BLK2GO point cloud scan of Saint Francis Hospital

Der BLK2GO steigert in aktiven Gesundheitseinrichtungen die Produktivität des HOK-Teams

Von Shoshanna Wilson

|
09/29/2022

Einrichtungen des Gesundheitswesens, in denen Patienten behandelt und geheilt werden, sind für die Gesellschaft von wesentlicher Bedeutung. Wenn sie gut funktionieren, erhalten die Patienten die benötigte Versorgung, das Gesundheitspersonal erbringt Höchstleistungen und der medizinische Fortschritt führt zu besseren Ergebnissen. Um diesen Kreislauf des medizinischen Fortschritts aufrechtzuerhalten, muss die Form immer der Funktion folgen und es ist wichtig, Krankenhäuser und Gesundheitszentren so zu gestalten, dass sie stets auf Behandlung, Komfort und Heilung ausgerichtet sind. HOK ist ein im Jahr 1955 gegründetes Design-, Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüro, das sich auf die Gestaltung von Bereichen, die Gesundheit, Wohlbefinden und gleichberechtigten Zugang unterstützen und fördern, spezialisiert hat.      

Wir sprachen kürzlich mit Eric Bogenschutz, dem Leiter der Abteilung für Designtechnologie bei HOK, über seine Arbeit mit dem Leica BLK2GO. Eric reiste mehrmals nach Tulsa, Oklahoma, um Einrichtungen und Räume mithilfe von 3D-Laserscannern und der Realitätserfassungstechnologie zu dokumentieren. Bei seiner ersten Reise nach Tulsa scannte er das Saint Francis Hospital in Vorbereitung auf die anstehenden Renovierungsarbeiten. HOK renoviert nämlich die erste Etage des Gesundheitszentrums und erweitert die Nutzfläche durch neue Anbauten.      

Eric erwähnte, dass das HOK-Team für dieses Projekt eine schnelle und genaue Methode zur Erfassung der Vorbedingungen benötigte und sie sich deshalb für den Großteil des Auftrages für den BLK2GO entschieden hätten.  

Person, die das Dach eines Krankenhauses mit dem BLK2GO scanntDie Dokumentation des bestehenden Zustandes ist einer der ersten Schritte bei Renovierungen und für HOK bei der Neugestaltung von Räumen unerlässlich, da sie genaue Messdaten als Planungsgrundlage benötigen. Diese Planungsgrundlage, auch "Bestandsmodell" genannt, dient als Ausgangspunkt für Neubauten, Neugestaltungen und die Erstellung von Demoplänen. Das in Frage stehende Krankenhaus hat eine Grundfläche von mehr als 18.580 m² und alle Zimmer im ersten Stock sowie Gänge und Treppenhäuser wurden gescannt. Um den Prozess bei einem so großen, aktiven Krankenhaus zu beschleunigen, scannte Eric mit dem BLK2GO.        

"Das gesamte Scannen der Innenräume wurde an einem einzigen langen Tag durchgeführt, sodass sich unser Team vor Ort danach auf das Scannen der Außenbereiche konzentrieren konnte", so Eric. Auf die Frage nach den Unterschieden zwischen besagtem Scanverfahren und demjenigen mit terrestrischen Laserscannern, fügte er hinzu: "Mit dem BLK2GO konnten wir die Arbeit in einem Zehntel der Zeit erledigen." Das bedeutet eine Produktivitätssteigerung von über 90 %!  

Wie kommt das? Es ist nicht mehr notwendig, das Gerät einzurichten: Halten Sie den BLK2GO, drücken Sie die Taste und gehen Sie durch den Raum, den Sie scannen wollen. Eric meint dazu: "Kein Stativ mehr aufstellen zu müssen, ist ein großer Vorteil, denn beim Manövrieren in großen Räumen, ist ein tragbares mobiles Gerät äußerst hilfreich." Der mobile bildgebende Laserscanner nutzt LiDAR und die GrandSLAM-Technologie von Leica, um selbst den Raum zu erfassen, während eine Person herumläuft und dabei alle notwendigen Daten sammelt. Ein terrestrischer Laserscanner hingegen muss für jeden einzelnen Scan richtig konfiguriert und positioniert werden, aber beim BLK2GO gibt es keine Wartezeiten. Eric hielt ihn einfach in der Hand, während er durch die verschiedenen Räume des Gesundheitszentrums ging und dem gewählten Scanpfad folgte.          

Das Saint Francis Spital war ein riesiges Projekt mit einem hohen Scanaufkommen und dennoch hat der BLK2GO die Arbeiten in diesem aktiven medizinischen Zentrum schnell und ohne Probleme bewältigt. Ein Projekt, das mehrere Wochen hätte dauern können, wurde in wenigen Tagen abgeschlossen.  

Der BLK2GO hat diese Arbeit nicht nur schnell, sondern auch mühelos erledigt.  

Es ist ein völlig neuer Ansatz, ein Patientenzimmer zu betreten (mit dem Einverständnis des Patienten und des Pflegepersonals), es in 5 Skunden zu scannen und es wieder zu verlassen.

Mit dem BLK2GO in der Hand scannte Eric die Patientenzimmer, Notaufnahmen und Büros im ersten Stock des Saint Francis Spitals. Weder er noch sein Team mussten irgendetwas einrichten oder Kabel durch das Krankenhaus schleppen. Alles wurde von Eric, der sich mit dem BLK2GO in der Hand von Raum zu Raum bewegte, erledigt. "Diese Wendigkeit des BLK2GO war ausschlaggebend, um schnell und effizient in jeden Raum zu gelangen", bemerkt Eric, "und zudem hatte niemand etwas gegen eine Person, die einen Raum betrat, um diesen rasch zu scannen, sich dann umzudrehen und ihn in wenigen Augenblicken wieder zu verlassen. Der Versuch, eine aktive Notaufnahme mit einem terrestrischen Scanner, der mehrere Minuten lang in einer Position verharren muss, zu scannen, das bedeutet, dass viele Scans wiederholt werden müssen. Mit dem BLK2GO hingegen war es nicht notwendig, anzuhalten und dann neuerlich zu scannen, nur weil ein Krankenhausbett vorbeigeschoben wurde. Die Patientenversorgung und -sicherheit sowie der Zugang für das Krankenhauspersonal hatten höchste Priorität und deshalb war es auch von unschätzbarem Vorteil, kein Stativ aufstellen zu müssen, was einer Bewegungseinschränkung gleichgekommen wäre.      

3D-Revit-Modell des Saint Francis Spitals

Der mobile Scanner trug zu einem kurzen Aufenthalt pro Raum bei. Sobald die Daten erfasst waren, wechselte Eric die Räumlichkeit. "Wenn man die Einsparungen vor Ort und die Einsparungen bei der Registrierung berücksichtigt - weil keine einzelnen Scanpositionen registriert werden müssen - ist der Zeitaufwand vor Ort deutlich geringer als bei terrestrischen Scannern." Bei terrestrischen Scannern müssen die einzelnen Scans von jeder statischen Position aus registriert werden, was viel mehr Zeit für die Registrierung und das Scannen eines Raums erfordert. Mit dem BLK2GO wird die Registrierzeit jedoch verkürzt, da er das Scannen auch aufrechterhält, während große Bereiche durchschritten werden. "Unser Team registriert die Scans und überträgt deren Arbeitsablauf zuerst an Register 360, dann an LGS und RCP. Abschließend führt das Team die Lokalisierung in Autodesk Revit durch, wo das Bestandsmodell erstellt wird, welches Grundlage für die Konstruktionsunterlagen aller projektbezogener Designs dient".      

Dank der Geschwindigkeit und Wendigkeit des BLK2GO konnte Eric sogar die für ihn zugänglichen Dachflächen scannen - "Sollte ich Zugang zum Dach haben, so werde ich es scannen", sagte er. Erics Aufgabe, die Gegebenheiten des Erdgeschosses, der Treppenhäuser und des Daches von Saint Francis zu erfassen, ging mit dem BLK2GO in der Hand viel schneller und effizienter und machte sogar Spaß. "Als ich die Patientenzimmer und Notaufnahmen betrat - natürlich mit der Erlaubnis des Personals und der Zustimmung der Patienten - erntete ich neugierige Blicke und Fragen", erinnert sich Eric.    

"Einige Patienten entdeckten den Handscanner und fragten: 'Wird damit mein Gedächtnis ausgelöscht?'" -Sie scherzten über die Geräte aus der Filmreihe Men in Black. "Die Patienten und ich lachten darüber, aber ich versicherte ihnen, dass es sich bei dem Gerät in meiner Hand um nichts weiter als einen mobilen Laserscanner handelte.  

Ein Mann scannt ein Dach mit dem BLK2GO

Damit Neugestaltung und Konstruktion jeder Anlage reibungslos ablaufen können, müssen genaue Daten erfasst werden. Bei allen Projekten, die Eric in Tulsa in Angriff nahm, war der BLK2GO aufgrund seiner Effizienz und Geschwindigkeit das Gerät seiner Wahl. Eric und sein Team konnten mit dem BLK2GO erhebliche Produktivitätssteigerungen erzielen, vom Scannen aktiver Gesundheitseinrichtungen wie Saint Francis bis hin zu Scans eines örtlichen Colleges und eines 930 Quadratmeter großen Anwesens. Das Team konnte den Zeitaufwand für das Scannen großer Bereiche erheblich reduzieren und der Arbeitsablauf wurde durch kürzere Registrierzeiten für Scans beschleunigt.        

Darüber hinaus stellten die Mitarbeiter des Teams fest, dass sich die Anzahl der für Projekte benötigten Geräte reduzierte. Für die Projekte, die Eric alleine durchführte, war der BLK2GO alles, was er brauchte. "Ich schnappte mir den BLK2GO, steckte ihn ohne zusätzliche Ausrüstung in meinen Rucksack und machte mich auf den Weg zur Arbeitsstelle. Dank der Scangeschwindigkeit des BLK2GO blieb mir sogar Zeit für einen zweiten Scan übrig, um sicherzustellen, dass die Daten vollständig waren."      

HOK liefert schnell die für die Erstellung der Entwürfe benötigten Scans, sodass die Teams mit der Umstrukturierung und dem Bau beginnen können. Dank dem BLK2GO konnte HOK alle Projekte beschleunigen und Eric gewann an Autonomie in seinem Arbeitsablauf, wenn er aktuelle Baustellen besuchte. Diese Effizienzgewinne von HOK, insbesondere bei der Arbeit in Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäusern, ermöglichen es ihnen, schnell in alle Bereiche vorzudringen, um dort die erforderlichen Daten, die sie benötigen, zu erfassen, um ihre Mission "jeden Aspekt eines Krankenhausgebäudes als eine Chance zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens des Personals" weiter voranzutreiben.    

"Gibt es auch Scanner mit höherer Dichte und andere hochpräzise Geräte auf dem Markt? Ja, natürlich, aber unser Ziel ist es nicht, jedes Denkmal zu dokumentieren, sondern Bilder zu erfassen und eine "Feldvermessung" durchzuführen. Die Daten werden mit unseren Projektteams geteilt, damit diese in der Lage sind, ein Gebäude jederzeit und von jedem Ort der Welt aus virtuell zu besuchen. Solange wir uns über den Zweck des Scannens im Klaren sind und wissen, wie die Daten in den nachfolgenden Prozessen verwendet werden, ist der Genauigkeitsgrad des BLK2GO mehr als zufriedenstellend, insbesondere angesichts der Vorteile, die das Gerät in Bezug auf Geschwindigkeit und Tragbarkeit bietet", fügt Eric hinzu.    

"Wir bei HOK sind uns bewusst, dass der Einsatz von Laserscanning nicht die eigentliche Vermessungsarbeit ersetzen soll, sondern lediglich ein Ausgangspunkt für unsere Teams ist, um einen bestehenden Arbeitsablauf in der Feldvermessung zu ersetzen, bei dem traditionell mehrere Teammitglieder auf die Baustelle geschickt werden, um Fotos und Messungen vorzunehmen, nur um festzustellen, dass der Prozess nicht sehr genau und das Endergebnis in der Regel ein unvollständiger Datensatz ist. Wir versuchen nicht, die Inanspruchnahme anderer professioneller Dienstleistungen zu verdrängen, sondern deren Arbeit durch unsere zu ergänzen, um ein insgesamt besseres und genauer dokumentiertes Projekt zu erhalten."  

Die von HOK erstellten BLK2GO-Punktwolkendaten vom Saint Francis Spital

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.