Zurück zu In the Wild

07/12/2019

Digitalisierung von Bühnenkunst für Elton John: Fallstudie von Beings Digital und Leica BLK360

blk360

Nach einem Jahrzehnt des Arbeitens im Bereich Events und Erlebnismarketing, und nachdem er immer wieder mit unkorrekten Plänen und technischen Zeichnungen von Veranstaltungsorten konfrontiert wurde, war für Dave Johnstone klar, dass sich etwas ändern musste. Als er den Leica BLK360 bildgebenden Laserscanner entdeckte, konnte Johnstone sofort erkennen, wie eine akkurate digitale Erfassung der Realität die Karten in seiner Branche neu mischen könnte. Er kaufte das Gerät und gründete auf Basis seiner Fähigkeiten das Unternehmen "Beings Digital".  

Erlebnisevents sind für Unternehmen höchst wertvoll. Manchmal in ungewöhnlichen Gebäuden oder in einzigartigen architektonisch innovativen Räumen abgehalten, begeistern sie auf emotionale Weise das Publikum, erwecken Aufmerksamkeit und rücken Markenprofile ins Rampenlicht. Der Erfolg eines Events - wie etwa die ‚Farewell Yellow Brick Road Tour‘ von Elton John, bei der Beings Digital bei der Digitalisierung der Designs für den zentralen Bühnenbogen half - hängt größtenteils von der technischen Leistung, zuverlässigen Daten und akkuraten Lageplänen ab, die es Kreativ- und Aufbauteams ermöglichen, Konzepte zu entwickeln und eine immersive Lebenswelt zu verkörpern. Die Bereitstellung technischer Genauigkeit kann jedoch mit Herausforderungen verbunden sein.   

DAS PASST NICHT GANZ

Projekte beginnen mit einer Standortbestimmung, wobei technische Teams die Daten der Standortmessung sowie die ursprünglichen Architektenzeichnungen und Fotos dazu verwenden, um Pläne und 3D-Zeichnungen des vermessenen Raumes zu erstellen. Es ist jedoch oft schwierig, diese Pläne akkurat zu entwerfen, da Messdaten oft nicht denjenigen der Originalzeichnungen des Architekten entsprechen und auf Fotos auch nicht jedes Detail erkennbar ist. Menschliches Versagen kann ebenso eine Rolle spielen, da die Teams nur wenig Zeit haben, die Messungen vor Ort vorzunehmen. Das bedeutet, dass Planung, Design und kreative Konzepte oft auf Ungenauigkeit oder unvollständigen Informationen basieren und die geringste Abweichung kann zu Fehlern führen, die immense Kosten aufwerfen. Selbst Toleranzwerte verhindern nicht, dass letztendlich vor Ort an gefertigten Elementen oder Ausrüstungen Modifikationen vorgenommen werden müssen und das oft nur wenige Tage bevor das Event stattfindet. Fazit: Extrakosten für Vor-Ort-Korrekturen oder -Umbauten, viel mehr Arbeitskräfte und Stress.      

GENAUIGKEIT AUF KNOPFDRUCK

Dave Johnstone kannte diese Herausforderungen nur allzu gut. Da er sich jedoch den Leica BLK360 bildgebenden Laserscanner gekauft hatte, konnte sein Unternehmen namens Beings Digital den gesamten Prozess optimieren, bessere Datensets und genauere Pläne erhalten und zugleich Zeit und Geld sparen. Johnstone sagt dazu:  

„Wir können mit dem BLK360 eine Qualitätsebene erreichen, wie sie in der Branche zuvor noch nie da gewesen ist. Bauteile können anhand von exakten Abmessungen anstatt vor Ort in einer Werkstatt angefertigt werden, was wesentlich zur Qualitätsverbesserung beiträgt.“ 

Durch den Einsatz des preisgekrönten Laserscanners und der iPad Software Autodesk® ReCap™Pro kann Johnstone akkurate 360-Grad-Scans von Räumlichkeiten erfassen und Pläne, 3D-Modelle, photorealistisches Bildmaterial und eine wahrhaft immersive virtuelle Realität erstellen. Der BLK360 wird vor Ort gebracht, auf ein Stativ montiert und auf Knopfdruck erstellt er binnen weniger Minuten detaillierte Punktewolken in 3D, die aus Millionen von Datenpunkten bestehen. Die farbigen Scans und Fotos ermöglichen es ihm, praktisch alles, inklusive exakt gemessener Höhenangaben und sonstiger Geometrien, äußerst genau virtuell abzubilden. Dieses Ergebnis wird dann an die Design- und Kreativteams weitergeleitet, damit sie das Erlebniskonzept leichter entwickeln und die notwendigen Bauarbeiten anhand präziser Messungen rechtzeitig vor der Veranstaltung fertigstellen können.    

ERGEBNISSE LIEFERN

Eines der jüngsten Projekte von Johnstone war die Elton Johns ‘Farewell Yellow Brick Road Tour’, die im September 2018 begann und sich über die nächsten 3 Jahre mit Hunderten von Live-Auftritten auf der ganzen Welt erstrecken wird. Johnston reiste Ende 2018 nach Dallas, Texas, um die Entwürfe für den zentralen Bühnenbogen zu erfassen und zu digitalisieren. Sie bestehen aus insgesamt 25 einzigartigen Paneldesigns, die die vielen Höhepunkte der Karriere des Künstlers darstellen, beginnend mit der Veröffentlichung seines vierten Albums "Madman Across the Water" bis hin zu vielen seiner Musicalbeiträge und der Lancierung der "Elton John AIDS Foundation". 

Das Ziel von Beings Digital war es, durch Verwendung des BLK360, einem Werkzeug, das unter anderem für das Projekt benutzt wurde, virtuelle Modelle des einzigartigen Kunstwerkes zu erstellen. Diese wiederum ermöglichten die digitale Nachbildung in Form computergenerierter Bilder (CGI) und die entsprechende Anpassung an kleinere und größere Veranstaltungsorte. Durch die 3D-Laserscanning-Technologie wird es möglich, dass alle Fans das gleiche kreative Erlebnis genießen, unabhängig der Größe des Veranstaltungsortes. 

Um den einzigartigen Bogen zu erfassen, der etwa 25 m breit und 10 m hoch war, wurden die 2 - 3 m hohen einzelnen Paneele in mehreren kreisförmigen Formationen angeordnet und mit dem BLK360 gescannt, um die Gesamtgeometrie festzulegen. An einem einzigen Tag war Johnstone in der Lage, alle notwendigen Scanarbeiten auszuführen, bevor die Daten über den Zeitraum eines Monats verarbeitet wurden und die CGI-Inhalte geliefert werden konnten. 

Es gab ein weiteres Projekt, nämlich für das Ritz-Carlton Hotel Resort in Portugal. Hier modellierte Johnstone den Raum in 3D, um das Projektteam diesen effektiver erleben und mit ihm experimentieren zu können. Alte Gebäude stellen aufgrund unregelmäßiger Layouts, Raumabweichungen zwischen Säulen oder Bögen oder variierenden Deckenhöhen oft eine größere Herausforderung dar. Der BLK360 überwindet dies durch präzises Erfassen aller Messungen des Innenraumes und dessen Umgebung. Darüber hinaus konnte das Team auch die Innenarchitektur des Raumens (Bars, Möbel, Bühnen- und Produktionstechnik) genau planen, da Gebäudeinkonsistenzen für ihn kein Problem darstellten.   


Ritz-Carlton Hotel Resorts in Portugal

Visuelles 3D-Modell des Ritz-Carlton Hotel Resorts in Portugal


EINE BRANCHE IM AUFBRUCH

Beings Digital schafft in einem Umfeld, in dem Zeitpläne und Budgets oft sehr knapp bemessen sind, kontinuierlich Effizienzen. Daher hat sich für deren Kunden, die auf präzise technische Pläne zugreifen können, die Arbeitsweise grundlegend verändert, ganz zu schweigen vom deutlich reduzierten Stresslevel und angespannten Nervenkostüm. Die Zuverlässigkeit der BLK360-Daten eliminiert vollständig den Faktor ‚Hoffen und Beten‘, der oft mit Erlebnisprojekten einige Tage vor Eventbeginn, wenn sich das letzte Puzzleteil ins Gesamtbild einfügt, in Zusammenhang gebracht wird.   Die Teams können darauf vertrauen, dass Ausstattung und komplexe Bauten auch exakt so in den Raum passen, wie sie es sich vorgestellt hatten, ohne in letzter Minute alles in Ordnung bringen und Umbauarbeiten vornehmen zu müssen.

Für Beings Digital gibt es auch noch Raum für Expansion. Der BLK360 lässt sich auf so viele verwandte Branchen anwenden, und Johnstone erkundet aktuell neue Möglichkeiten für die Bereiche TV und Film, Innenausstattung, Spiele- und Visual-Designer, Denkmalschutzorganisationen und Architekten, die von den Scanmöglichkeiten in 3D profitieren und dadurch ihre betrieblichen Prozesse und Ergebnisse verbessern können.  

Für Johnstone ist dies der Kern seiner Arbeit:

Anstatt meine Arbeitsweise zu verbessern, hat der BLK360 mir eine neue Art des Arbeitens aufgezeigt. Es ist ein revoluzionierendes Gerät, das eine der größten Herausforderungen gelöst und es uns ermöglicht hat, in neue Bereiche vorzudringen. Alles, was zur Vereinfachung und Verbesserung des Planungsprozesses beiträgt, ist von größtem Wert, denn solche Erlebniswelten zu schaffen, verlangt Einsatz bis zur letzten Sekunde.   Oft ist große Unsicherheit im Spiel, bis man mit der gesamten Ausrüstung vor Ort einlangt. Zu wissen, dass alles korrekt sein wird, bedeutet weniger Kosten, mehr Effizienz und viel weniger Stress für alle Beteiligten!

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.