Zurück zu In the Wild

Lino L2 laser level

Linienlaser 101

Von jrowles

|
03/05/2019

Nachstehend eine Zusammenfassung der Schlüsselinformationen zu Lasergeräten, um Ihnen zu helfen, bei Ihren Recherchen die richtigen Fragen zu stellen. I'm using Leica Linos as a reference (as I know them best), but this information applies to laser levels in general.

Typical Laser Level Configurations and Uses:
  • Point lasers emit 2, 3, or 5 perpendicular laser points.

    Primary Use: Transfer points from floors to ceilings for laying out 90-degree walls (3,4,5 method), or for transferring height or location from wall-to-wall or floor-to-ceiling in order to run pipe or conduit.

Bild
P5
  • Linienlaserprojizieren horizontale oder vertikale, gerade Linien in einem "Austrittswinkel" von +/- 60 bis zu über 180 Grad.

    Primary Use: Line lasers are used to mark level lines to align objects in space (window sills in a room, upper kitchen cabinets, chair rail, electrical switch boxes, etc.).

Bild
L2
  • Kombilaser sind, wie der Name schon sagt, eine Kombination aus Linien- und Punktlaser.

    Primary Use: Both layout and transfers. The best of both: Send the crew out with a combo laser and they’ll have all the tools they need. Our combo lasers are denoted by the number of lines and points the tool projects (e.g. L2P5 – 2 Lines and 5 Points).

Bild
L2P5G
  • 180° Linienlaser sind vom Konzept her ähnlich den Linienlasern, haben jedoch größere Austrittswinkel (oft >180°). These lasers often have larger "windows" to emit the laser light, making the housings slightly larger than compact line lasers.

    Primary Use: Great for flooring installations or layouts in larger spaces. These are particularly well suited to installing things like commercial drywall. By setting the laser in the corner of a room, the large fan angle allows the laser to project a level horizontal or vertical line around the entire room, and the feet are designed to straddle track.

Bild
L4P1
  • Multi-line lasers SImilar to 180° lasers, except multi-liners project more than one level plane at a time. Höhere Kosten und größeres Format sind deren Nachteile.  Wie die Kombilaser werden auch die Multi-Linienlaser nach der Anzahl der horizontalen und vertikalen Ebenen sowie der Anzahl der projizierten Punkte gekennzeichnet. Die Ebenen eines Multi-Linienlasers kreuzen sich und bilden so einen "Punkt" auf einer Fläche. Die meisten Multilasergeräte haben lediglich einen echten "Punkt" und zwar das Laserlot in Richtung Boden.

    Primary Use: Large areas where both layouts and transfers are needed and/or when multiple crews are at work on the same job. Better multi-line lasers come with a receiver and remote control. The ML180 (pictured) features the XCR catch, which is both a receiver and remote control in one unit.

Bild
ML180
  • Rotating lasers While a line laser can also work outdoors up to ~100' range with a laser detector, they are primarily designed for interior use. If you are working mostly outdoors, then a rotating laser is probably the better choice.

    These require a detector, as the laser line is generated by a single laser point rotating at high RPM and cannot be seen by the naked eye in most conditions. Even if you do catch a glint of it, there is no steady line to measure from.

    Primary Use: Grade leveling outdoors, or indoor leveling in huge spaces like warehouses where even a multi-line laser does not have enough range.

    (We do not currently sell rotating lasers direct online.)

Bild
Leica Rugby Rotating Laser
Selbstnivellierend

Self-leveling laser levels use a pendulum to make sure the lines and/or points are level even if the tool itself is not (the pendulum in Linos can compensate for up to ~4 degrees out of level).

If the level is bumped, it will automatically re-level as long as it remains in the working range of the leveling mechanism. If the level is bumped out of its working range, most (including Linos) laser will start to blink to notify you of a problem and some simply switch off.

Maintaining level is not a concern with self-leveling laser tools. The thing to watch out for is to make sure the laser line stays on your reference height. If someone bumps the tool or the stud it is attached to enough to move the tool, you could end up working at a different height even though the tool is still level -- and it won't blink to let you know because it has no way of knowing what your reference height is, so Its always good practice to check your reference a few times throughout the day.

A word to the wise: You may come across a low-priced manual laser level. These are different from a self-leveling laser, in that a manual laser level requires you to level the laser by hand (and keep checking it during the day to make sure it stays level) by using some type of bubble level and adjustment screws on the laser base. Manual leveling lasers are time-consuming and can cause big problems if someone accidentally bumps the laser out of level and manual laser level beam will not blink or shut down when that happens.

See the Leica Lino L2G+ self-leveling function above

Pendulum lock

Think of a miniature pendulum supported on high-precision ball bearings. The laser emitter is attached to the pendulum, which always seeks to hang straight down because of gravity. Bump the laser and the pendulum will swing and quickly settle down back to level (and so will your laser line).

Es kann aber auch vorkommen, dass Sie eine Neigungslinie benötigen (z. B., um die Befestigungspunkte für die Aufhängungen eines Treppengeländers festzulegen). Mit einer Pendelsperre können Sie das Pendel blockieren, damit es nicht anfängt zu pendeln. Sobald das Pendel blockiert ist, lässt sich der Laser kippen und die projizierte Linie wird sich dann auch in Schräglage begeben.

You will also want to engage the pendulum lock to protect the mechanism when it is not being used, in case the device is accidentally f=dropped or banged around in transit. 

Genügend Strom für den ganzen Tag

Most self-leveling lasers use alkaline batteries or some type of rechargeable battery system. The newer green lasers on the market have brighter beams than red lasers but can also use more battery power than a red laser (some green lasers have a run time as short as a couple of hours). 

There are more environmentally friendly rechargeable options available, both built-in and external. Wenn Sie mit eingebautem Akku arbeiten, stellen Sie sicher, dass eine Aufladung auch während der Benutzung des Tools erfolgen kann.

A great setup is a rechargeable option with an alkaline battery back up. Leica does this with our Triple Power concept. Rechargeable AA batteries are another option. 

Gehäuse und Geräteaufbau

Würde ein dickes Gummipolster das Gerät bei einem Fall vor Beschädigung schützen? Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Ein schlecht konzipiertes Gerät kann durch ein 6 mm dickes Gummipolster nicht geschützt werden, egal wie "cool" das Schutzpolster auch aussehen mag. Die Strapazierfähigkeit von Lasergeräten wird von innen her entworfen. Wir alle wissen, warum Billiggeräte billig sind. Es ist besser, ein solides Gerät mit Pendelsperre zu haben und dieses wie ein Präzisionsmessgerät zu behandeln. Es muss nicht wie ein Kunstwerk behandelt werden, aber man sollte auch nicht zu grob damit umgehen. Und vergessen Sie nicht, die Nivelliergenauigkeit ab und zu zu überprüfen - das kann nie schaden.

Reichweite und Genauigkeit

Der primäre Faktor von Linien-Nivellierungsgenauigkeit ist die Einstellung des Pendels (das ist der Grund, warum der Pendel mit einer Sperre vor harten Schlägen geschützt ist). Die Genauigkeit wird als Nivellierungsfehler in einem bestimmten Bereich angegeben, wie z. B. 0,15 cm bei 4,5 m. Verdoppeln sie den Bereich auf 10 m und der Fehler verdoppelt sich auf 0,30 cm. Bei 20 cm sollten Sie eigentlich nur die Hälfte des Fehlers haben - aber manchmal ist die Laserlinie breiter als in der Genauigkeitsspezifikation angegeben. Vielen Linienlasern wird nachgesagt, dass sie eine Genauigkeit von 0,15 cm bei 4,5 m haben.

The problem is that a cheap laser level 15' from the target will project a laser line that's ¼” wide—good luck with that! It is important to have a bright, clear, focused line. Einen guten Laser erkennen Sie sofort, nachem er eingeschalten wurde.

Grüner vs. roten Laser 

Eine echte, grüne Laserdiode ist teurer als eine rote, aber wenn Sie über Stunden mit dem Linienlaser arbeiten, werden Sie den Unterschied zu schätzen wissen. Die moderne Technologie der direkt emittierenden grünen Dioden stellt eine helle, grüne Linie mit weniger "Laser Speckle" her als rote Laser es tun. Das Ergebnis ist eine saubere, scharfe Laserlinie auf Ihrer Arbeitsoberfläche. Die grüne Wellenlänge ist drei- bis viermal besser zu sehen als ein roter Laserstrahl. Das bedeutet, dass Sie den grünen Laser aus einer größeren Distanz sehen können als einen roten. Sichtbarkeit über große Distanzen bedeutet weniger Konfigurationen und dies bedeutet wiederum weniger Arbeitszeitaufwand.

Austrittswinkel

One way to visualize this is to think of yourself standing with your arms outstretched from your sides. Zwischen Ihrem rechten und dem linken Arm liegt ein 180° Austrittswinkel. Stellen Sie sich an eine Wand und alles zwischen Ihrem rechten und dem linken Arm ist die Laserebene. 

Place a laser with 180° fan angle and enough range in a corner and you have a level plane in the entire room. That's one setup for the whole job, which saves time and money.

Qualität des Laserstrahls

Betrachten Sie aus ca. 4,5 m genau den auf eine Wand ausgerichteten Laserstrahl. Achten Sie auf scharfe, helle Linien. Bei Lasergeräten von schlechter Qualität sieht man undeutliche und zeitweise trübe Linien, "Geister"- oder Parallellinien bzw. tote Punkte in den Linien. Seeing is believing, and once you see a good line next to a poor one, you can really appreciate the difference between a quality laser emitter and a cheap one.

IP54 oder IP65

IP steht für “Ingress Protection” - oder mit anderen Worten für "Schutz vor dem Eindringen von Staub und Feuchtigkeit". Die erste Zahl, in diesem Fall die 5 (aus insgesamt 6 Zahlen), steht für den Schutz gegen Staub. Die zweite Zahl, in diesem Fall die 4 oder 5 (aus insgesamt 8 Zahlen), steht für den Schutz vor Flüssigkeiten. Für „Heimwerker“ gibt es IP40 Produkte (kein angemessener Staub- und Feuchtigkeitsschutz). Wenn Ihnen Ihr Werkzeug und Ihre Arbeit wichtig sind, dann kaufen Sie nichts unter IP54 - staub- und feuchtigkeitsresistent. Ein IP54 Gerät darf staubig und/oder feucht werden.

Für den Gebrauch unter schwierigsten Bedingungen, achten Sie auf Schutzklasse IP65, Militärstandard oder höher. Sollte es in den Schlamm fallen, einfach mit dem Schlauch abspritzen. Vielen der IP65 Produkte wird auch eine Fallresistenz aus 7,5 bis 15 cm Höhe bestätigt.

Egal um welches Gerät bzw. welche Schutzklasse es sich handelt, hier ein wichtiger Tipp: Legen Sie ABSOLUT NIEMALS ein nasses Gerät in einen geschlossenen Koffer.

Here's a video of an IP65 Leica Total Station torture test - this thing costs $45,000!

Nach dem Kauf 

Ich habe kürzlich mit einem Verkäufer in Vegas gesprochen und ihn gefragt, wie er denn die Handhabung von Linienlasergeräten den Leuten beibringt. Er legte seinen Kopf auf die Seite, sah mich erstaunt an und sagte: "Karton aufmachen, Batterien einlegen und einschalten". Was soll man da viel beibringen?"

You probably won’t need a 24-hour call center to help you use your laser level...but you might need a warranty. Kaufen Sie ein Qualitätsprodukt von einem seriösen Hersteller, der vor Ort in die Vereinigten Staaten vertreten ist und eine einfache "Austauschgarantie" anbietet. If the tool doesn’t meet the manufacturer's specs during the warranty period, you get a new tool. Normalerweise haben diese Geräte eine Gewährleistungsfrist zwischen ein und drei Jahren. Erwarten Sie aber nicht, dass man Ihnen einen Laser mit zerschmettertem Gehäuse kostenlos austauscht. Die Garantie deckt normalen Verschleiß und Herstellungsfehler.

Quality matters. 

I can't resist one plug for our own tools: Leica Geosystems is a manufacturer of measurement tools. We have made professional surveyor's equipment for over 100 years and have been at the forefront of applying laser technology to measurement challenges. Sure, you can buy a decent laser level from a power tool brand, but when accuracy is key, it is good to know that your laser level was designed by a company that specializes in precision.

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.