Zurück zu In the Wild

07/12/2019

Leica BLK360: Digitale Vermessungspräzision auf Knopfdruck

Point Cloud data of the Kempton Vocational School Center

Das Ingenieurbüro Gronert, mit Sitz in Kempten, ist spezialisiert auf Vermessungs-wesen und Geodatenservice. Zu den Auftraggebern des Ingenieurbüros zählen vor allem Bauherren und Architekten. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen deshalb klassische Services, wie die Anfertigung von qualifizierten Lageplänen nach Bauvorlageverordnung, Entwurfsmessungen für raumordnende Planungen, Hochwasserschutz, Straßenbau, Sanierungen oder Brückenbau, uvm. Jürgen Gronert setzt zudem Spezialaufträge um, hierzu zählen beispielsweise Gewässererfassungen von ruhenden und bewegten Gewässern mit Echolot und GPS oder Bauwerkuntersuchungen Unterwasser, mit Einsatz von Tauchern.

Der Inhaber des Ingenieurbüros Gronert, Dipl.-Ing. Jürgen Gronert ist als beratender Ingenieur, Mitglied der Bayerischen Ingenieurekammer Bau und ebenso im Ingenieurverband Geoinformation und Vermessung.  


Komplexe Anforderungen führen zur Investition in den Leica BLK360

Als inhabergeführtes Ingenieurbüro mit einigen freiberuflichen Mitarbeitern, steht Jürgen Gronert vor der täglichen Herausforderung Arbeitsprozesse möglichst effizient zu gestalten und dabei höchste Qualität abzuliefern. Der technische Fortschritt hält, beispielsweise mit der digitalen 3D-Erfassung, bereits Einzug in das Bau- und Gebäudemanagement. Um den Anforderungen bei aktuellen Ausschrei-bungen in der Baubranche Stand zu halten und sich zudem vom Wettbewerb abzuheben, dachte Jürgen Gronert bereits länger über die Anschaffung eines 3D-Laserscanners nach.

Den finalen Ausschlag zum Kauf eines 3D-Laserscanners gab die kurzfristige Zusage eines ausgeschriebenen Großprojektes: Mit 50.000 Quadratmeter sollte das Areal des Berufsschulzentrums Kempten, verteilt auf 4 Gebäude mit 800 Zimmern auf bis zu 5 Etagen, zwei Tiefgaragen und einer Sporthalle, präzise und möglichst zeitnah zur Prüfung auf Sanierung oder Abbruch vermessen und bewertet werden.

„Aufgrund des Ausmaßes als auch der Komplexität der Erfassungsfläche bot sich die Erstellung der unterschiedlichen Bestandsplanwerke mithilfe eines 3D-Laser-scanners an“, so Gronert. Nach intensiven Marktrecherchen fiel die Kaufentscheidung auf das Modell BLK360 des Herstellers Leica Geosystems. Die vollumfängliche geometrische Datenerfassung und die hohe Datendichte in Verbindung mit hoher Messgeschwindigkeit überzeugten den Ingenieur. Neben der erstklassigen Messpräzision des Gerätes, der vielfältigen, digitalen Bearbeitungsmöglichkeiten und der Schnelligkeit, spricht die leichte Bedienbarkeit für den Einsatz es BLK360.

Das Ingenieurbüro schätzt dieses Konzept und hat dadurch die Möglichkeit, die Zahl der Erfasser im Außendienst zu reduzieren. Über einen einzigen Knopfdruck können mit dem BLK360 durch eine einzelne Person alle Messungen durchgeführt werden, was eine deutliche Arbeitserleichterung und Zeitersparnis für Jürgen Gronert darstellt.

Vorteil: Optimierung der Arbeitsprozesse bei extrem leichter Bedienbarkeit

Um nun den 3D-Bestandsplan für das Berufsschulzentrum Kempten Realität werden zu lassen, wurde der BLK360 vollständig in den alltäglichen Arbeitsprozess eingebunden. In der ersten Phase waren dafür Scanarbeiten direkt am Kemptener Schulzentrum notwendig. Auf Knopfdruck nahm der kompakte 3D-Laserscanner 360° HDR-Kugelbilder und 360.000 Punkte pro Sekunde auf. Der BLK360 war bei diesem Großprojekt oftmals 8 Stunden täglich im Einsatz, dabei lieferte das Gerät dem Ingenieurbüro bis zu 100 Scans pro Tag.

In der zweiten Phase wurden diese Scans mit Hilfe der Autodesk® ReCap™ Pro Software verarbeitet und aus der Vielzahl an digitalen Punkten letztendlich die finalen 3D-Bilder sowie ein 3D-Modell zusammengesetzt. Dank der umfänglichen Möglichkeiten zur Aufbereitung und Bereitstellung von Daten durch den Leica BLK360 werden Auftraggeber des Ingenieurbüros in die Lage versetzt, in jeder Phase des Projekts schnell und unkompliziert auf die gesammelten digitalen Daten und visuelle 3D-Punktwolken zugreifen zu können. „Anhand dieser Aufnahmen lassen sich mehrdimensionale Bestands- oder Fassadenpläne, Schnitte und Grundrisse anfertigen oder aber auch dreidimensionale Modelle oder Visualisierungen berechnen,“ erklärt Gronert. „Was sich bei einem Projekt wie diesem ganz besonders auch für alle Dritten am Bau beteiligten, wie Architekten, Fachingenieure, Handwerker und Facility Manager auszahlt.“

Punktwolkenscan im Klassenzimmer

Im Vergleich: Bisherige Messvorgänge vs. 3D-Realitätserfassung 

Der bisherige Arbeitsalltag und die Arbeitsprozesse des Ingenieurs haben sich dahingehend verändert, dass viele der bisherigen klassischen Verfahren nun vom Laserscanner BLK360 ergänzt oder gar ersetzt werden. Baustellen mussten früher mehrmals besucht werden, um die notwendige Genauigkeit der Abmessungen garantieren zu können. Mit Hilfe des BLK360 und der dazugehörigen Reality Capture Software bleiben wiederkehrende Besuche an Baustellen dem Ingenieurbüro als auch den am Bau beteiligten Dritten, wie Architekten und Handwerkern oder Facility Managern, ab sofort erspart. Denn alle Objektmessungen für Folgearbeiten der Sanierung und Renovierung oder Instandhaltung und Wartung von Gewerken und Gebäuden können nun digital mithilfe des durch den BLK360 erstellten 3D-Modells und der Kugelpanoramabilder vorgenommen werden.

Extreme Zeitersparnis durch digitale Vermessung mithilfe des BLK360. „Bei herkömmlichen, manuellen Messvorgängen hätte ein Projekt dieser Größenordnung einen Zeitaufwand von insgesamt 6 Monaten bedeutet. Mit der Nutzung des BLK360 verkürzte sich der Zeitaufwand für das Projekt um ein Erhebliches, insgesamt konnte das Aufmaß in nur 6 Wochen durchgeführt werden,“ meint Gronert zufrieden.

Vermessungsergebnis & zukünftige Projekte

Der BLK360 3D-Laserscanner liefert hochpräzise und vor allem vollständige Aufzeichnungen aller relevanten Räume und Strukturen, die zur Entscheidung über Abriss oder Sanierung maßgeblich beitragen können. Nach Aufmaß und Analyse der Daten entschied man sich für eine Generalsanierung. Samt einem Anbau an die Fachoberschule wird das Projekt über 100 Millionen Euro kosten. Die Entscheidung über Neubau oder Sanierung trafen der Zweckverband Berufliches Schulzentrum und die Stadt Kempten. Sie teilt sich mit dem Landkreis die Trägerschaft. Die Generalsanierung wird bis zum Jahr 2030 umgesetzt.

Unabhängig vom Projektumfang wird der Leica BLK360 Laserscanner ab sofort in jeden zukünftigen Auftrag des Ingenieurbüros integriert, derzeit stehen bereits weitere 5 neue Vermessungsprojekte an. Jürgen Gronert möchte das Gerät bei keinem seiner Aufträge mehr missen, denn seine Kunden schätzen die Präzision und die zeitnahe Ergebnislieferung. Die zusätzlichen Bildmaterialien, die das Gerät bei den digitalen Aufnahmen automatisch mitliefert, sind weitere wertvolle Informationen, auf die sein Team in Zukunft nicht mehr verzichten möchte. Zudem überzeugt der 3D-Laserscanner mit einer optimalen Transportgröße und -gewicht den Ingenieur in Sachen Mobilität – mit 165mm x 100mm wiegt er nur 1kg und passt so leicht in jeden Rucksack oder Tragetasche.

Seit der Anschaffung des Leica BLK360 bin ich extrem flexibel. Das Equipment passt komplett in eine kleine, leichte Tasche, so dass ich das Gerät mittlerweile immer im Auto mit mir führe. Der Arbeitsablauf hat sich für mich mit Hilfe des BLK360 stark verändert, wir können nun nicht nur schneller, sondern auch präziser arbeiten und dabei Zeit und Kosten für alle Beteiligten sparen.

Jürgen Gronert hat nicht nur im BLK360 den richtigen Laserscanner für sein Projekt gefunden, sondern wurde auch vom Leica Geosystems Serviceteam kompetent unterstützt. Die Hilfe und Tipps der Kundenberater halfen den Ingenieuren von Anfang an dabei, das Projekt mit 100%iger Präzision und Zufriedenheit durchzuführen. Zudem stellte der Händler Scanner2Go für das Großprojekt schnell zusätzliche BLK360 Leihscanner inklusive Schulung zur Verfügung, so dass das Team die Geschwindigkeit, Effizienz und Genauigkeit seiner Arbeit schnell steigern konnte.

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.