Zurück zu @InTheWild

01/16/2019

Praxisbericht: Leica DISTO S910

Von bwauters

Surveyor

Falk Flöther ist seit 2006 als Fachhändler für die CAD-Software Vectorworks tätig. Zunächst am Standort Stuttgart und seit Juni 2014 mit einem eigenen Standort im Salzburger Saalachtal in Österreich. Dieses Jahr hat er mit dem Bau eines eigenen Firmengebäudes mit Schulungsraum und angegliederter Betriebswohnung in Lofer begonnen.

Im Sommer 2018, garade als der Rohbau abgeschlossen war und es um den Trockenbau und die Fassaden ging, kontaktierten wir Herrn Flöther, um mit ihm ein Gespräch über eine Zusammenarbeit zu führen.

Wir traten bei ihm offene Türen ein, da er schon lange einen Bedarf an durchgängigen Arbeitsabläufen bzw. einer durchgängigen Beratung sah. Im speziellen zwischen Laser-Messinstrumenten und CAD-Software. Falk Flöther entwickelt gerne gesamte Workflows für die Projekte seiner Kunden. Es wäre sicherlich ein Mehrwert, vom Aufmaß bis zum fertigen Plan inklusive Listen bzw. Tabellen der Trockenbauelemente, einen durchgängigen, abgeschlossenen Arbeitsablauf bieten zu können. Bei Schulungen, in der Beratung und im Produktsortiment.

„… bevor ich´s ned selber ausprobiert hab – und für gut befunden – verkauf´ich´s ned!“

Falk Flöther sagt: „Da es mir für meine Beratungen wichtig ist zu wissen, von was ich rede und mein Werdegang mich von der Baustelle in die Planung geführt hat (Zimmerer, Bauzeichner, staatl. gepr. Bautechniker), möchte ich die Planungs- und Messwerkzeuge selbst getestet haben bevor ich sie mit gutem Gewissen empfehlen kann. 

Momentan benötige ich für meine eigene Baustelle ein Aufmaß für den Trockenbau. Da ich sehr viel selbst mache, muss auch die Beschaffung des Materials selbst in die Hand genommen werden. Bei derart vielen Vorsatzschalen, Verkleidungen und unterschiedlichen Flächen, geht doch nichts über ein aktuelles Baustellenaufmaß. Leica Geosystems hat mir für diese Aufgabe den Leica DISTO S910 inkl. Stativadapter FTA360-S sowie dem Stativ TRI70 zur Verfügung gestellt.   

Vermesser

Das Gebäude hat sehr viele Schrägen, Anschlüsse und Raumhöhen bis circa 7,00m. Meine Vorkenntnisse bezüglich Messgeräten dieser Art: Keine.  Zwar habe ich im Zuge der Weiterbildung zum Bautechniker (2000-2002) die Grundlagen der Vermessung gelernt, allerdings mit einem analogen, optischen Nivelliergerät. Ein grundlegendes Verständnis ist also vorhanden. Bis auf einen Distanzlaser (für Aufmaße als Bauleiter im Sporthallenbau) habe ich zwischenzeitlich keine Digitalen Messgeräte in der Hand gehabt. Mein Wissen im CAD-Bereich, das geometrische Verständnis sowie eine gewisse technische Affinität, werden mir dagegen für die anstehende Aufgabe sicherlich von Vorteil sein.  

App

Zum Workflow:

Ganz ohne Bedienungsanleitung, Schulung oder Videos, erschloss sich mir die Bedienung des Leica DISTO S910 eigentlich recht intuitiv. Schnell wurde klar, dass für mich die Variante „DXF-Datenerfassung mit 3D-Punkten“ am nützlichsten ist.

Nachdem das Gerät mittig im Raum aufgestellt wurde, richtet man es horizontal aus und dreht es nach Aufforderung dreimal um 90°, um es -mathematisch- zu nivellieren. Nun visiert man mit Hilfe des mikroverstellbaren Stativadapters und Leica DISTO Punkt für Punkt der gewünschten Flächen im Raum an. Nach Aufnahme des letzten Punktes werden die 3D-Punkte im Gerät als DXF-Datei abgespeichert. Die Bilder der gemessenen Punkte werden automatisch mitgespeichert, was eine spätere Kontrolle der Messpunkte sehr vereinfacht.

auf dem Laptop

Übergabe an die CAD-Software:

1. Import:

Leica DISTO S910 an den Computer anschließen und die dxf-Datei per „drag & drop“ direkt in das Programm Vectorworks ziehen.

Übergabe an die CAD-Software:

2. Ausrichten:

Mit drei Klicks wird die Arbeitsebene an den importierten 3D-Punkten ausgerichtet und anschließend ein simples Rechteck oder Polygon über die gewünschten Flächen gezeichnet. Tipp: Bei unterschiedlichen Flächen/Beplankungen das Polygon in einer dafür angelegte Klasse zeichnen. (z.B. Trockenbau grün / Trockenbau grau) 

CAD-Daten

3. Tabelle aktualisieren.

Nun muss ich nur noch einen Rechtsklick auf meine hierfür erstellten Tabellen machen und diese aktualisieren. Mit einem Klick habe ich somit alle Massen - und dies immer aktuell. 

Die von mir angelegten Tabellen sind sehr simpel gestrickt und listen für mich ganz einfach alle Flächen aus der Klasse „Trockenbau 15mm grau“ oder „Trockenbau 15mm grün“ auf.

CAD-Daten

Das Ganze funktioniert gleichermaßen mit Längeneinheiten. Beispielsweise für Eckprofile.

Obwohl die Raum Geometrien doch relativ komplex waren, hat sich die Vorgehensweise als so bequem und effizient erwiesen, dass ich diese auch gleich für die Schindelfassade des neuen Firmengebäudes eingesetzt habe.

Gebäude- und Zeichnungsdateien

Fazit: Durchaus ein empfehlenswerter Workflow.

Zusammenfassung:

Unternehmen: Falk Alexander Flöther
CADfish – Vectorworks Partner
Lofer 407
5090 Lofer
Österreich
www.cadfish.at
cadfish logo

Herausforderung

  • Aufmaß für Trockenbau und Fassaden
  • Sehr viel Schrägen, Anschlüsse
  • Raumhöhen bis 7 m Höhe

Lösung: Präzise Bestandsaufnahme von einem Ort aus mit dem Leica DISTO S910 mit der Funktion DXF-Datei mit 3D Punkten.
Übergabe der Daten an Vectorworks.

Resultate

  • Intuitive Bedienung
  • Kamerafunktion
  • 3D Punkte im DXF-Format erhalten
  • Einfache Übernahme der Messdaten ins CAD
  • Drag & Drop in Vectorworks
  • Simples Ausrichten der Arbeitsebenen
  • Durchgängiger Workflow

DISTO S910 Produkt-Highlights

  • Messen von einem Standpunkt aus
  • Genaue Messungen
  • Höhen und Schrägen präzise bestimmen
  • Kamera-Zoom, um das Ziel zu vergrößern
  • Fotos der Messpunkte aufzeichnen
  • Touchscreen am Gerät
  • Messdaten per DXF ins CAD übertragen

 

    Männergesicht

    Teilen:

    Kommentare durchsuchen

    Kommentare

    Neuen Kommentar hinzufügen

    Eingeschränktes HTML

    • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
    • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
    • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.