Zurück zu @InTheWild

02/26/2019

ISO-Norm für Reichweite und Genauigkeit

Von jrowles

iso logo

Das Leica DISTO setzt neue Maßstäbe!

Die Reichweite und Genauigkeit von Laserdistanzmessgeräten sind abhängig von den Lichtverhältnissen und dem Reflexionsverhalten des Messziels. Für Leica Geosystems ist es wichtig, dass die Messgeräte nicht nur unter perfekten Laborbedingungen, sondern vor allem im Alltag auf der Baustelle funktionieren. Deshalb hat das Unternehmen, in Zusammenarbeit mit externen Fachleuten, eine Norm entwickelt, nach der Laserdistanzmessegeräte geprüft und untereinander verglichen werden können.

Mit fast 200 Jahren Erfahrung ist Leica Geosystems der Vorreiter in der Entwicklung und Herstellung von moderner Vermessungstechnologie und der Erfinder des handgehaltenen Laserdistanzmessers. Als Marktführer hat Leica Geosystems sich dazu verpflichtet, Messgeräte praxisgerecht zu spezifizieren, damit sie auf der Baustelle halten, was sie auf der Verpackung versprechen. Was Genauigkeit und Reichweite anbetrifft, bedeutet das konkret, dass die Spezifikationen auch im praktischen Arbeitsumfeld und nicht nur unter perfekt eingerichteten Laborbedingungen eingehalten werden.

Unterschiedliche Faktoren, wie Oberflächenstruktur und Farbe des Messpunktes, die Stärke des Umgebungslichts und die Temperatur, bei der gemessen wird, haben einen sehr großen Einfluss auf die Messgenauigkeit und die maximale Reichweite, die erreicht werden. Diese Faktoren waren vorher noch nie in einer Norm definiert, daher hat jeder Hersteller seine eigenen Definitionen verwendet. Für den Kunden wurde es deshalb zusehends schwieriger, die immer größer werdende Vielzahl von Laserdistanzmessgeräten auf dem Markt untereinander zu vergleichen. Missverständnisse oder ungenaue Angaben können dabei zu äußerst unzuverlässigen Messdetails oder sogar zu teuren -fehlern führen.

Der neue ISO-Standard 16331-1, zu dem Leica Geosystems einen nicht unerheblichen Beitrag geleistet hat, legt im Detail fest, wie Informationen in Bezug auf Genauigkeit und Reichweite angegeben werden müssen und beschreibt die hierzu notwendigen Messverfahren. Dadurch können Spezifikationen von Laserdistanzmesser von unabhängige Institutionen getestet werden, was einen direkten Vergleich möglich macht.

 Der ISO-Standard 16331-1 berücksichtigt folgende Messbedingungen:

 

   ISO-Abbildung DISTO
        

Messung unter günstigen Bedingungen - Bedingungen, die oft bei Messungen in Innenräumen zu finden sind:

  • Schwaches Umgebungslicht (3 kLux)
  • Messungn auf weiß gestrichener Wand
  • Raumtemperatur
     
  ISO Disto Abbildung 2

Messungen unter ungünstigen Bedingungen - Bedingungen, die oft auf Außenanwendungen zutreffen:

  • Helles Sonnenlicht (30 kLux)
  • Messungn auf weiß gestrichener Wand
  • Gesamter Betriebstemperaturbereich
     
   ISO Disto Abbildung 3

Es können auch noch andere Messbedingungen spezifiziert werden, z. B.:

  • Messung auf eine definierte Zieltafel 
  • Messung auf ungünstige Messziele mit starkem oder schwachem Reflektionsvermögen (Metalloberfläche oder nasser Beton) 

Ein Kunde, der einen gemäß ISO-Norm spezifizierten Laserdistanzmesser kauft, kann genaue Rückschlüsse hinsichtlich maximaler Reichweite und zu erzielender Messgenauigkeit bei einheitlich definierten Messbedingungen ziehen. Für die Abschätzung des Nutzens für die tägliche Anwendung auf der Baustelle ist das von entscheidender Bedeutung.

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.