Zurück zu In the Wild

03/23/2021

Schnelle Justierung abgehängter Decken mit dem Leica Lino L6G

Von cornelia.dietz

Die Firma S.E.M. Tamegger gibt es seit 27 Jahren und ist in Vorarlberg in Österreich ansässig. Es ist ein reiner Familienbetrieb, in der neben Herrn Tamegger, seine Frau und seine beiden Söhne - 27 und 21 Jahre alt - mit Herzblut mitarbeiten. Sie arbeiten und wohnen zusammen, der Beruf verbindet sie und die groβe Begeisterung für den Handwerksberuf ist von allen Seiten zu spüren. Beide Söhne haben eine Lehre als Trockenbauer abgeschlossen, der Jüngere macht sogar gerade die Meisterprüfung zum Trockenbauer. Sie sind im Baunebengewerbe tätig, genauer gesagt im Trockenbau. Neben den alltäglichen typischen Trockenbau- und Gipsertätigkeiten ist ihr Spezialgebiet der Schallschutz bzw. die Akustik sowie Brandschutzabschottungen.              

In dem ehemaligen Pflegeheim, das direkt neben dem Krankenhaus in Dornbirn liegt, soll ein neues Schulungszentrum zur Ausbildung und Weiterbildung für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Dornbirn entstehen. Ein sehr interessantes Projekt gerade in Zeiten von Corona, wo der Fachkräftemangel im Pflegebereich über den ganzen Globus ein groβes Thema ist.  

Die Aufgaben der Firma S.E.M. Tamegger sind in diesem wichtigen Projekt konkret die Demontage des Bestands und das Errichten der neuen Schulungs- bzw. Seminarräume. Die Decken, welche die Akustik- und Schallvorgaben erfüllen, müssen neu installiert sowie Trockenbauwände nach Plan montiert werden.    

Der genaue Ablauf für die Deckenmontage ist folgender: Zuerst müssen die Rangwinkel montiert werden, dazu werden die Abhänger mit Ösendraht an der Decke befestigt. Die Schnellspannfeder hilft den Winkel schnell auf die richtige Höhe zu justieren. Die Wände werden ausgemessen und die Trageschienen auf das passende Maβ zugeschnitten. Dann werden die Trageschienen an der Wand auf der richtigen Höhe befestigt. Im Anschluss werden die Tragschienen in die Rangwinkel eingeführt und mit einem Steckklemmsystem zusammengeführt. Zum Schluss werden die Akustikplatten eingelegt.              

Leica Lino L6G

Wichtig ist, dass alles schön horizontal, also im Wasser ausgerichtet ist und die vorgegebene Höhe passt. Präzises Ausrichten ist bei der Deckenabhängung unerlässlich.  

Die Trockenbaufirma verwendet den Leica Lino L6G nun seit mehreren Wochen und ist von der Helligkeit der grünen Laserlinien begeistert.

Die Klarheit und Präzision der Laserlinien ist beeindruckend - auch in großen Räumen.

schwärmt Manfred Tamegger.

Aufgrund der grünen Hochleistungsdioden erreicht Leica Geosystems beste Sichtbarkeit mit dünnen, scharfen, deutlich sichtbaren Linien mit dem 3 x 360° Multi-Linienlaser Lino L6G. Grüne Laserlinien sind für das menschliche Auge viermal besser sichtbar als rote. Das bedeutet, dass sich grüne Laserlinien besonders gut für größere Entfernungen oder helle Räume eignen.    

Leica Lino L6G

Sie haben früher jahrelang mit einem Rotationslaser und einer Wasserwaage gearbeitet. Der rote, rotierende Punkt war aber nie so gut sichtbar. Das Aufstellen von einem Stativ mit dem Rotationslaser war viel aufwändiger und ist dann auch häufig auf der Baustelle im Weg gestanden. Die Sichtbarkeit der Laserlinien sowie die einfache Handhabung haben sie definitiv vom Lino überzeugt.      

Der Lino L6G ist ein riesiger Fortschritt. Der Hauptnutzen für uns ist die schnelle Justierung der abgehängten Decke. Das ist ein Traum.    

findet Trockenbauer Tamegger begeistert.

Mit nur einem Knopf kann die Auswahl der Linien sehr einfach erfolgen. Ob nur die vertikale, horizontale oder alle Linien, zum Abstecken oder horizontalen Ausrichten, an sind – es gibt für jede Arbeit die passende Einstellung.  

Die Wandhalterung ist mittlerweile ein Must-have. Die Höhe kann einfach mit der Justierschraube der Wandhalterung verstellt und somit der Lino innerhalb von Sekunden positioniert werden.  

äußert Hr. Tamegger.

Leica Lino L6G

Die Wandmontage des Lino L6G an U-Profilen, C-Profilen und anderen Ständerwerken ist mit dem Clip an der Wandhalterung und dem magnetischen Adapter des Linos ein Kinderspiel. Die Millimeter genaue Einstellung der Höhe des Lasers mittels Feinjustierschraube ist ebenfalls clever gelöst.  

Zusätzlich wird das Aufstellen von Gipskartonwänden wesentlich erleichtert. Über dem festgelegten Lotpunkt können die vertikalen Laserlinien dank integrierter, exzentrischer Basis rotiert werden und somit ein 90° Winkel abgesteckt werden. Die Position der zu verlegenden Profile wird angezeichnet und dann montiert. Das Ausrichten von Metallzargen und Türen funktioniert auf die gleiche Weise.      

Der Lino ist bei der Fa. Tamegger permanent im Einsatz und gehört zu deren Arbeit wie z.B. die Leiter, das Rollgerüst oder die Schrauben. Zu 99 % arbeiten sie mit dem Li-Ionen Akku, sollte dieser aber mal leer werden, gewährt das mitgelieferte Netzteil einen unterbrechungsfreien Betrieb. Der Laser kann mit Lithium-Ionen-Akkus für bis zu 11 Stunden betrieben werden. Alternativ aber auch mit Alkaline Batterien oder eben direkt am Stromnetz.        

Unsere Erwartungen sind übertroffen worden durch die Klarheit der Linien und dadurch schnellere Montage.

sagt der Trockenbauer zum Abschluss. Er sieht den Einsatzbereich auch gewerkübergreifend bei Schlosserarbeiten oder bei der Tür- und Fenstermontage.  

Alle Leica Lino-Laser sind staub- und spritzwassergeschützt. Das macht sie zu robusten Geräten – eben ideal für den Einsatz auf der Baustelle.  

Leica Lino L6G

 

Teilen:

Kommentare durchsuchen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.